Nahtloser Verkehr: FIA

Innovationen: Die ITF / FIA


Die Fédération Internationale de l'Automobile

Wir glauben, dass persönliche Mobilität ein wesentlicher Wegbereiter für soziale und wirtschaftliche Wohlergehen ist. Mobilität ist der Schlüssel zur Sicherstellung der Qualität des Lebens und trägt stark zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum. Eine nahtlos integrierte, qualitativ hochwertige Transport-System ist grundlegend für die erfolgreiche und effiziente Bewegung von Menschen und Gütern.

Die FIA ​​daher besonders begrüßt den Schwerpunkt der 2012 ITF auf nahtlosen Transport, ein Thema, in dem der FIA und seine Automobilclubs eine Menge guter Praxis nachweisen können.

FIA Clubs greifen auf eine Fülle von Erfahrungen und Wissen durch die Mobilität Anliegen ihrer Mitglieder erworben. Der enge Kontakt mit Verkehrsteilnehmern und lokalen, regionalen und nationalen Behörden wertvolle Kenntnisse und Erfahrungen in der Förderung der praktischen, finanzierbare und anwenderorientierte Lösungen die Bedürfnisse der Nutzer in einem nahtlosen System zu erfüllen.

Das umfangreiche Know-how und Expertise wird verwendet, um neue Mobilität Herausforderungen, wie sie entstehen. Die Vereine werden zum Beispiel in einem breiten Spektrum von Bildungs-und technische Entwicklung Programme, Feldforschung und Aufklärungskampagnen beteiligt. In dieser Hinsicht, sie arbeiten mit einem breiten Spektrum von Akteuren, sowohl private als auch öffentliche. Wir wollen zeigen, bei einigen dieser Arbeit und erworbenes Wissen auf der kommenden jährlichen Veranstaltung in Leipzig.

Die FIA, wie der Verband der weltweit führenden Automobilclubs, bringt 232 Mitgliedsorganisationen aus 134 Ländern auf fünf Kontinenten.

Die Mitgliedstaaten der Clubs repräsentieren mehr als 60 Millionen Autofahrer und ihre Familien. Wir haben für die Rechte der Automobilclubs und Motor Autofahrer auf der ganzen Welt durch Fürsprache und Aufklärungskampagnen und Aktivitäten, die ihre Interessen gewidmet.

Im Namen der Autofahrer wird die FIA ​​mit den Vereinten Nationen, der Europäischen Union und anderen internationalen Gremien zu Themen wie Sicherheit, Mobilität, Umwelt und Verbraucherrecht beteiligt.